Start / Website-Ratgeber / Suchmaschinenoptimierung / Keyword-Recherche-Anleitung: So finden Sie passende Schlüsselwörter für die Suchmaschinenoptimierung

SuchmaschinenoptimierungKeyword-Recherche-Anleitung: So finden Sie passende Schlüsselwörter für die Suchmaschinenoptimierung

Sie haben eine tolle Homepage mit spannenden Artikeln oder einen Online-Shop mit super Produkten? Prima! Dann sollte die Welt Ihre Webseite kennenlernen! Aber wie schaffen Sie es, die passenden Kunden anzulocken? Mit Suchmaschinenoptimierung (englisch „SEO“) können Sie die Chancen, dass die gewünschte Zielgruppe Ihre Seite findet, enorm steigern. Daher sollten Sie jetzt sofort mit effektiven…

Nana Nkrumah, 13.04.2023

Bild eines schönen aufgeräumten Gartens

Sie haben eine tolle Homepage mit spannenden Artikeln oder einen Online-Shop mit super Produkten? Prima! Dann sollte die Welt Ihre Webseite kennenlernen! Aber wie schaffen Sie es, die passenden Kunden anzulocken? Mit Suchmaschinenoptimierung (englisch „SEO“) können Sie die Chancen, dass die gewünschte Zielgruppe Ihre Seite findet, enorm steigern. Daher sollten Sie jetzt sofort mit effektiven Maßnahmen beginnen. Am Anfang steht die SEO-Keyword-Rercherche. Wie diese funktioniert, erfahren Sie in dieser Keyword-Recherche-Anleitung Schritt für Schritt: Wir erklären Ihnen genau, welche keywords Sie verwenden sollen. Eine Zusammenfassung finden Sie am Ende des Artikels.

Erster Schritt: Brainstorming-Phase

Mit der Suchmaschinenoptimierung wollen Sie erreichen, dass Sie bei Suchanfragen in Google, Bing oder anderen Suchmaschinen ganz oben landen. Denn so ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, dass Nutzer Ihre Homepage anklicken. Dabei sollten Sie gezielt die Suchanfragen im Blick haben, die thematisch am besten zu Ihnen passen. Sie verkaufen beispielsweise Geschenke für Hobbygärtner – dann überlegen Sie im ersten Schritt, was Personen, die solche Artikel kaufen würden, möglicherweise eintippen. Brainstorming ist der erste Schritt der SEO-Keyword-Recherche: Schreiben Sie alle Wortkombinationen auf, die sich rund um die Wörter „Geschenke für Hobbygärtner“ drehen. Verwenden Sie dabei auch mal die Einzahl, mal die Mehrzahl, tauschen Sie die Reihenfolge der Begriffe und überlegen Sie sich für jedes Wort mehrere ähnliche, verwandte Begriffe.

Sie können sich hier zusätzlich von der Autoververvollständigung in Suchmaschinen inspirieren lassen. Fangen Sie im Suchfeld an, ein mögliches keyword zu tippen und prüfen Sie, welche weiteren Wörter in Kombination dazu angezeigt werden. Schauen Sie sich auch die verwandten Suchanfragen an – diese zeigt Google unter der Trefferliste an. Schreiben Sie alles auf, zum Beispiel: „Geschenke für Hobbygärtner, Geschenk für Hobbygärtner, Geschenk Hobbygärtner, Hobbygärtner Geschenk, lustige Geschenke für Gärtner, exklusive Geschenke Garten“ usw.

Keyword-Ideen mit SEO-Tools überprüfen

Im zweiten Schritt der SEO-Keyword-Recherche überprüfen Sie Ihre ersten Ideen mit speziellen SEO-Tools. Es gibt dazu einige kostenlose Programme wie SEORCH oder bedingt kostenfreie Tools wie AnswerThePublic, ubersuggest oder SemRush, die Sie mit eingeschränkten Funktionen bzw. bis zum Erreichen des Tageslimits kostenlos nutzen können.

Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein, um sich darauf aufbauend weitere keyword-Vorschläge anzeigen zu lassen. Sie bekommen zusätzlich Details zum jeweiligen Suchvolumen. Das bedeutet, dass diese Tools Ihnen anzeigen, wie oft Personen nach diesen exakten Schlagworten suchen. Sie können als Anregung auch die keywords Ihrer Konkurrenz überprüfen. Dazu geben Sie die fremden Webseiten-Adressen in die SEO-Tools ein und erhalten eine Auflistung der hinterlegten keywords Ihrer Mitbewerber.

Welche keywords verwenden?

Nun haben Sie eine Reihe von keyword-Ideen gesammelt, doch wie entscheiden Sie, welches Sie auswählen? Dazu sollten Sie im Blick haben, wie viele keywords Sie letztendlich ungefähr brauchen. Jede Seite Ihrer Homepage bekommt ein eigenes Schlagwort. Dopplungen sollten Sie vermeiden. Die Verteilung der keywords erfolgt hierarchisch – das wichtigste keyword hinterlegen Sie bei der Hauptseite, die weiteren keywords verteilen Sie thematisch passend auf die Unterseiten.

Um das Hauptkeyword nun festzulegen, schauen Sie sich die Analyse im SEO-Tool genau an. Perfekt ist ein Schlagwort mit hohem Suchvolumen bei relativ wenig Konkurrenz. So ist es am wahrscheinlichsten, dass Sie genau die richtige Nische treffen, wo Ihre Webseite weit oben angezeigt wird. SEO-Tools helfen dabei – viele zeigen für jedes Schlüsselwort die Keyword-Schwierigkeit bzw. englisch „Keyword Difficulty“ (KD) an. Dieser Wert beschreibt, wie schwer es ist, für diesen Begriff eine gute Platzierung in Suchmaschinen zu erlangen. Bei neuen Webseiten sollte die KD unter 20 Prozent liegen.

Schauen Sie sich die Analyse für alle Wörter und Wortkombinationen genau an. Zum Beispiel kann die Reihenfolge der Begriffe einen großen Unterschied beim Suchvolumen ausmachen. Wenn Nutzer viel häufiger „Geschenke für Hobbygärtner“ eingeben statt „Geschenk Hobbygärtner“, aber beide einen guten KD-Wert haben, dann entscheiden Sie sich für das Schlagwort mit dem höheren Suchvolumen. Ziel der SEO-Keyword-Recherche ist natürlich auch, ein Schlagwort zu finden, das relativ häufig gesucht wird, da dies die Voraussetzung für Klicks auf Ihre Webseite ist. Definieren Sie nach diesem Prinzip für jede einzelne Unterseite Ihrer Homepage ein eigenes keyword.

SEO-Keyword-Recherche mit Google Search Console auswerten

Tipp: Verbinden Sie Ihre Webseite kostenfrei mit der Google Search Console. Hier sehen Sie jederzeit, für welches keyword wie viele Klicks auf Ihre Homepage erzielt werden. Hier sehen Sie auch immer aktuell auf welcher Position in der Trefferliste Sie bei dem jeweiligen keyword landen. So können Sie im Blick behalten, ob Ihre Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung wirken oder ob Sie andere keywords testen sollten.

Kurz zusammengefasst:

• SEO-Keyword-Recherche ist die Basis der Suchmaschinenoptimierung
• Sammeln Sie im ersten Schritt alle möglichen Suchbegriffe (einzelne Wörter und Wortkombinationen), die Ihre Zielgruppe interessieren könnte
• Lassen Sie sich von der Google-Autovervollständigung sowie verwandten Suchanfragen inspirieren
• Überprüfen Sie Ihre Ideensammlung mit speziellen SEO-Tools, um zu entscheiden, welche keywords Sie verwenden
• SEO-Tools bieten ergänzende keyword-Vorschläge, Daten zum jeweiligen Schlagwort (Suchvolumen, Keyword-Schwierigkeit) sowie eine Mitbewerber-Analyse
• Wählen Sie ein vielversprechendes Hauptkeyword für Ihre Hauptseite aus und für jede Unterseite ein anderes eigenes keyword
• Perfekt: Schlüsselwort hat hohes Suchvolumen bei wenig Konkurrenz