Start / Website-Ratgeber / Suchmaschinenoptimierung / SEO Schatzsuche Teil 4: Warum Links bei der Suchmaschinenoptimierung goldwert sind

SuchmaschinenoptimierungSEO Schatzsuche Teil 4: Warum Links bei der Suchmaschinenoptimierung goldwert sind

Warum Verlinkungen bei der Suchmaschinenoptimierung goldwert sind, erfahren Sie hier. Mit sogenannten SEO Links können Sie mehr Klicks für Ihre Homepage gewinnen und Ihre Google-Ergebnisse verbessern!

Nana Nkrumah, 26.01.2023

Bild eines schönen aufgeräumten Gartens

Unsere Reise in den zauberhaften Wald der Suchmaschinenoptimierung begann vor einigen Wochen mit einer Schatzkarte – und der verheißungsvollen Botschaft, dass genau hier im dunklen Waldstück hinter Ihrem gepflegten Garten kostbares Gold liegt. Sie haben sich ins Abenteuer gestürzt und haben auf Ihrem Weg nützliches SEO-Wissen gesammelt. Sie haben erfahren, wie Sie keywords recherchieren, gute Webseiten-Texte schreiben oder Bilder für Google-Suchen optimieren. Mit cleveren Verlinkungen auf Ihrer Webseite können Sie jetzt noch einen drauf setzen! Zeigen Sie Google & Co, dass die Schatzsuche ihre Mühe wert war und gewinnen Sie mit SEO Links noch mehr Klicks für Ihre Webseite!

Mit der richtigen URL punkten – die Königsdiziplin

Die wichtigste Verlinkung ist Ihre URL – also die Adresse Ihrer Homepage. Denn Suchmaschinen lesen Webseiten auf der Suche nach relevanten Suchbegriffen absteigend von oben nach unten. Erst bewerten sie den URL-Namen, dann die Überschriften und Zwischenüberschriften, danach die Fließtexte. Daher gilt es als Königsdisziplin, Ihr zentrales keyword direkt in der URL unterzubringen.

So finden Sie das passende keyword für Ihre URL

Im besten Fall wählen Sie ein Schlüsselwort aus, nach dem relativ viele Menschen suchen. Dieses sollte gleichzeitig in den URLs Ihrer Konkurrenz verhältnismäßig selten vorkommen. So ist die Chance am höchsten, dass Sie in der Ergebnisliste von Suchmaschinen ganz oben landen. Sie können selbst testen, ob die Konkurrenz Ihr keyword bereits in den URLs verwendet. Geben Sie dazu im Google-Suchfeld die Wortkombination inurl: ein und fügen danach ihr Schlagwort ein (ohne Leerzeichen).

 

Ein Google-Suchfeld, in dem nach SEO Links gesucht wird. Analyse der URLs von der Konkurrenz.

Ob ein keyword oft gesucht wird, können Sie mit speziellen Programmen für die Suchmaschinenoptimierung wie ubersuggest, SemRush, Keywords Everywhere oder KWFinder überprüfen. Das ist empfehlenswert, damit Sie auch ein keyword wählen, das Ihre Zielgruppe tatsächlich nutzt.

Checkliste für eine gute URL:

• enthält das zentrale keyword der Homepage
• ist so kurz wie möglich und beschreibt dennoch den Inhalt der Seite
• einzelne Wörter werden mit Bindestrichen (statt Unterstrichen) getrennt
• der URL-Name sollte nur aus Kleinbuchstaben bestehen
• das enthaltene keyword hat ein hohes Suchvolumen und kommt in den URLs der Konkurrenz selten vor

Suchmaschinen sowie Leser sehen so auf den ersten Blick an Hand Ihrer URL, dass sie auf Ihrer Homepage genau das finden, was sie suchen!

Fortsetzung folgt … in Teil 5 geht es um interne Links, die auch eine große Rolle spielen