Start / Website-Ratgeber / Website-Pflege / Die perfekte Landingpage: Mit diesen Tipps überzeugen Sie Suchmaschinen und Kunden!

Website-PflegeDie perfekte Landingpage: Mit diesen Tipps überzeugen Sie Suchmaschinen und Kunden!

Die perfekte Landingpage hilft Ihnen, aus Lesern neue Kunden zu machen! Steigern Sie den Erfolg Ihrer Homepage mit diesen Tipps...

Nana Nkrumah, 09.03.2024

Bild eines schönen aufgeräumten Gartens

Sie möchten im Netz sichtbarer werden, um den Verkauf Ihrer Dienstleistungen und Produkte anzukurbeln? Eine perfekte Landingpage hilft Ihnen dabei! Doch was macht gute Landingpages aus?

Mit den folgenden Tipps der Website-Gärtner wird jede Unterseite Ihrer Homepage zur SEO-optimierten Landingpage! Das spart unnötigen Aufwand und Kosten für eine externe Landingpage. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt die goldenen Regeln zum Erfolg. Eine Zusammenfassung lesen Sie am Ende des Artikels.

Was ist eine Landingpage?

Grundsätzlich gilt: „Landingpage“ ist ein Sammelbegriff für eine Seite, auf der Leser als erstes „landen“. Es ist also die Einstiegsseite, die den Erstkontakt zwischen Ihnen und einem neuen Webseitenbesucher herstellt. Auf einer perfekten Webseite erfüllt jede einzelne Unterseite diese zentrale Funktion. Wie steht es da um Ihre Homepage? Bietet jede Seite einen perfekten Einstieg für neue Leser?

Das ist wichtig, denn je nachdem, was die Nutzer in Suchmaschinen eingeben, wird Google automatisch eine dazu passende Unterseite Ihrer Homepage anbieten. Landingpage bedeutet also nicht, dass Sie dafür extra eine SEO-Seite erstellen müssen, die mit einer Unmenge von Keywords vollgestopft ist und in der Realität jeden Leser abschreckt!

Stattdessen sollten Sie jede einzelne Unterseite auf Ihrer Online-Präsenz als Landingpage für ein jeweiliges Thema nutzen und mit den dafür spezifischen Keywords füttern. Die perfekte Landingpage ist demnach nichts weiter als eine gut optimierte Unterseite Ihrer Homepage.

Die richtigen Keywords finden

Jede Landingpage sollte immer ein eigenes Thema haben, das auf den ersten Blick klar erkennbar ist. Eine perfekte Landingpage spiegelt das Hauptthema direkt in der Überschrift wider. Suchmaschinen-Nutzer, die bestimmte Schlagworte eingeben und dann auf Ihrer Unterseite „landen“, sollten sofort das Gefühl bekommen: Aha, hier bin ich richtig! Gute Landingpages sollten immer 1:1 der Klickerwartung des Lesers entsprechen. Dafür ist es notwendig, zuerst eine Keyword-Recherche zu machen.

Was genau suchen meine potentiellen Kunden? Welche Begriffe geben sie bei Google oder Bing ein? Mit speziellen SEO-Tools können Sie sich darüber einen Überblick verschaffen (Blogartikel Keyword-Recherche). Legen Sie jeweils ein Hauptkeyword für Ihre Unterseite fest, platzieren Sie dieses strategisch in Überschriften, in Zwischenüberschriften, in der Einleitung und in Satzanfängen sowie in den Metadaten. Nutzen Sie darüber hinaus unterschiedliche Synonyme in den Fließtexten, damit Sie nicht 100 Mal dasselbe Wort verwenden, denn das schreckt Leser ab.

Optimaler Aufbau einer Landingpage

Die Struktur ergibt sich aus der Zielstellung: Sie wollen den Leser überzeugen, dass Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt genau das ist, was er möchte! Ihre Seite sollte daher die besten Argumente liefern, um die Kaufentscheidung positiv zu beeinflussen.

Das Wichtigste kommt dabei ganz oben und nach unten hin sollten die Inhalte ausführlicher werden. Gerade mobile User scrollen eher selten bis ganz nach unten. Punkten Sie daher schon ganz oben mit einer passenden Kundenansprache! Warum sind Sie die Experten? Was hat der Webseitenbesucher für einen Nutzen von Ihrem Service oder Ihrem Online-Shop im Hinblick auf die spezielle Suchanfrage?

Um eine perfekte Landingpage zu erstellen, sollten Sie Ihre eigene Rolle gegenüber dem Kunden genau kennen: Lösen Sie auf die Schnelle ein akutes Problem? Oder positionieren Sie sich als langfristiger Partner für eine wichtige Business-Entscheidung? Wählen Sie die Ansprache Ihrer Landingpage genau so, dass klar wird, wofür Sie stehen und was Sie dem Leser anbieten.

Formulieren Sie am Ende der Seite eine klare Handlungsaufforderung (Call-to-Action). Was genau soll der Leser tun? Sie anrufen? Etwas bestellen? Oder auf eine weitere Unterseite klicken? Machen Sie sich klar, wie das ideale Klickverhalten des Webseitenbesuchers aussehen soll – welche Seite soll als nächstes aufgerufen werden? Ergibt sich hier ein reibungsloser Übergang zur nächsten Landingpage?

Starke Bilder und multimediale Inhalte

Eine perfekte Landingpage braucht einen sogenannten “Heroshot” als zentrales Bild. Das ist ein Bild, das genau zeigt, was der Kunde erhält, wenn er bei Ihnen einen Service bucht oder ein Produkt kauft. Sitzt er mit Ihnen zusammen am Tisch und diskutiert über seine Business-Pläne? Freut er sich über einen reibungslosen Online-Versand und hält glücklich sein Wunschprodukt in den Händen? Schaffen Sie visuelle Anreize, die dem Leser das Gefühl vermitteln: Genau das will ich auch erleben!

Die meisten Webseitenbesucher überfliegen die Texte anstatt alles Wort für Wort zu lesen. Gliedern Sie Ihre Inhalte daher in visuell ansprechende kleine Häppchen aus verschiedenen Elementen – nutzen Sie beispielsweise Text-Bild-Elemente, Checklisten oder auch kleine Videos.

Multimedia-Inhalte machen Ihre Seite für Leser attraktiver und geben Ihnen eine tolle Chance, sich selbst und Ihre Produkte zu präsentieren. Jede Seite kann die erste Einstiegsseite sein. Zeigen Sie daher immer direkt Ihr Alleinstellungsmerkmal und heißen Sie jeden neuen Besucher willkommen.

Zusammenfassung:

  • ein gute Landingpage ist eine SEO-optimierte Unterseite Ihrer Homepage
  • jede Seite kann als erste Einstiegsseite dienen, die von Suchmaschinen als Landingpage angeboten wird
  • gute Landingpages sollten die Klickerwartung 1:1 erfüllen
  • eine Keyword-Recherche ist der Ausgangspunkt und gibt die Inhalte vor
  • Bilder (z.B. Heroshot) und multimediale Inhalte sorgen für Attraktivität und schaffen Anreize zum Kauf
  • das Alleinstellungsmerkmal Ihrer Produkte & Services muss sofort klar sein
  • eine klare Call-to-Action fordert den Leser zur Handlung auf